2 Gedanken zu „Ostseesommer? – Teil II“

  1. Hallo ihr drei, mit Interesse verfolge ich euer Logbuch, obwohl ich als Landratte die Orte und viele Begriffe des Segelns nicht kenne, lese ich doch gern eure Kommentare. Das ihr das mit Paul so gut hinbekommt finde ich spitze. Das Wetter 15 bis 20 Grad schätze ich, würde mir nicht so gefallen. Wir hatten bisher hier Glück auch nicht so viel Regen wie in Berlin nur morgen soll es heiß werden 34 grad.
    Ich wünsche euch weiterhin gute Fahrt und genügend Wasser unterm Kiel
    Liebe Grüße Monika

    1. Hallo Monika,
      15-20 Grad hatten wir bislang, im Moment ist es etwas wärmer. Das reicht uns völlig, zum Glück ist es nicht so heiß!
      Paul macht das Ganze sehr gut mit. Er fühlt sich unterwegs wohl in seiner Hängematte oder aber auf Mamas oder Papas Arm in der Kajüte ;-). Unser Boot lässt sich gut einhand fahren und auf so einer Tour hat man eigentlich keine spontanen Manöver, man kann sich also einrichten und einer von uns kann immer bei Paul sein. Nachmittags am Zielort gehen wir dann immer eine große Runde spazieren, damit er genug gucken kann. Das fordert er dann auch ein :-). Da wir den Kinderwagen zu Hause gelassen haben, heißt das auch, dass einer von uns ihn im Tuch oder der Tragehilfe trägt. Das findet er auch ganz toll, es ist kuschelig, man kann gucken und zwischendurch ein Nickerchen machen.
      Mittlerweile wird er auch mobil und fängt an sich zu drehen. Da kommen dann die Leesegel an der Koje zum Einsatz, damit er nicht herunter rollen kann.
      Wir sind gespannt, wie es weiter geht 🙂
      Liebe Grüße aus Heiligenhafen
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.