Schlagwort-Archive: Heiligenhafen

Wie auf heißen Kohlen

Die Prognosen für heute Mittag sehen gut aus, endlich soll der Wind schwächer werden. Heiligenhafen ist zwar ganz nett, insbesondere beim SVH kann man es sehr gut aushalten, aber zum einen soll unser Liegeplatzinhaber heute wieder eintreffen (er hatte beim Hafenmeister angerufen, dass er frühzeitig wieder eintrifft – wie schon so viele diesen sog. „Sommer„) und zum anderen hatten wir ja auf dem Hinweg schon ausreichend Gelegenheit, den Ort zu erkunden.

Wie auf heißen Kohlen weiterlesen

Auch Glück gehört dazu….

Wenn der Segeltag schon bescheiden war, so darf am Ende des Tages ein wenig Glück nicht fehlen… Es ging wieder einmal nach Heiligenhafen. Dort lässt es sich aus Erfahrung gut Abwettern und wir können im nahegelegenen Supermarkt unsere Vorräte wieder einmal auffüllen. Außerdem müssen wir mal wieder Wäsche waschen und die Preise sind hier erheblich humaner.

Auch Glück gehört dazu…. weiterlesen

Holy Harbour – Brasilien – Kalifornien – Laboe

Nach einigen wunderschönen Tagen in Heiligenhafen war endlich mal wieder Segelwetter angesagt und es wurde für uns sofort international, denn an der Küste zogen Brasilien und Kalifornien vorbei. Und dabei haben wir die Ostsee nicht verlassen. Es war wirklich sehr schön bei der Seglervereinigung Heiligenhafen, aber ewig wollten wir dort nicht bleiben. Nachdem wir inzwischen Heiligenhafen gut kannten und auch mehrere Ausflüge nach Fehmarn (Puttgarden – ok, lohnte nicht), Burg und Burgstaaken (hier gibt es ein Seenotrettungsmuseum) unternommen hatten, war es schön, endlich mal wieder weiter zu kommen und neue Ecken der Ostsee kennenzulernen.

Holy Harbour – Brasilien – Kalifornien – Laboe weiterlesen

Der Weg ist das Ziel!

Burgtiefe ist zwar ganz beschaulich und auch ein netter Hafen mit allem was man so braucht, aber bietet nicht so wahnsinnig viele Möglichkeiten, um mehrere Tage blödes Wetter abzuwarten. Und das war, wie so oft in diesem Sommer, mal wieder angesagt in den verschiedenen Vorhersagen. Wie sagte mal ein Kamerad von der SVUH vor einer Funstick-Regatta: „Es gibt für Segler kein passendes Wetter. Da kannst du fragen, wen du willst. Zu viel Wind, zu wenig Wind, zu viel Regen, zu viel Sonne, zu wenig Sonne, zu kalt, zu warm, zu hell, zu dunkel. Egal wie, es passt nie!“ So ein bisschen fühlen wir uns auch so, zumindest bei zu viel Wind und einhergehend zu viel Welle sind wir dann definitiv raus. Das sollte an diesem Tag allerdings nicht eintreffen.

Der Weg ist das Ziel! weiterlesen